Literatur

Literatur 2017-05-15T15:58:53+00:00
  • Felix Fechenbach erinnert Kurt Eisner

Recht und Politik in Bayern zwischen Prinzregentenzeit und Nationalsozialismus

Hg. Peter Landau und Rolf Rieß

Vorgestellt vom Archiv der Münchner Arbeiterbewegung

Empfehlung in der Landeszentrale für politische Bildung: recht-und-politik

Vom grundlegend wirkenden Titel nicht abschrecken lassen:

Die Erinnerungen von Philipp Loewenfeld, Verfasser der ersten Verfassung des Freistaat Bayern im Auftrag Kurt Eisners, in gut 700 Seiten mit Kommentaren und weiteren Quellen versehen, lesen sich hervorragend und geben einen anschaulichen Blick auf das Leben des jüdischen Rechtsanwaltes und Honorarprofessor für Recht, der sich in der vor-Revolutionszeit schon zu sozialwissenschaftlichen Fragen organisierte.

Seine oft beissenden Beschreibungen, auch mitten aus dem politischen Geschehen, und seine bitteren Erwägungen, der SPD beizutreten, klingen absolut aktuell, er kann die Rolle und Sicht der Sozialdemokratie in jenen und heutigen Jahren reflektieren helfen …

Recht und Politik in Bayern zwischen Prinzregentenzeit und Nationalsozialismus
Artikel-Nr.: 05300534  – kostet 8,00 €

Im Bestellportal finden Sie alle Publikationen der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit, die Räume sind jetzt auf der Praterinsel 2. Siehe auch www.raete-muenchen.de und fairmuenchen.de/philipp-loewenfeld/

——————————-

Kurt Eisner: Welt werde froh

Kurt Eisner: Gesammelte Schriften, Erster Band, Bd 2

P1080120

Gustav Landauer:

Aufruf zum Sozialismus, Verlag Edition AV

Gustav Landauer: Revolution

landauer11

Bernhard Grau

Kurt Eisner 1867 – 1919 Eine Biographie

C.H. Beck

Biographie Eisner