Archiv für das Jahr: 2017

Oskar-Maria-Graf und seine Freunde -Matinee in der Seidlvilla

Oskar-Maria-Graf: Matinee zu Ehren des großen antifaschistischen Schriftstellers Am Sonntag, 5. November 2017 von 11 - 14 Uhr, München in der Seidl-Villa, Nikolaiplatz 1B Dr. Ulrich Dittmann, langjähriger Vorsitzender der OMG- Oskar Maria Graf-Gesellschaft, stellt Graf anhand seines z. T. unveröffentlichten Briefwechsels mit einer Reihe von Persönlichkeiten vor. Karl-Heinz Hummel ("Gelati") liest aus dem [...]

Von |2017-11-05T16:22:10+00:00Oktober 22nd, 2017|

Widerstand Denkmal – am Platz der Freiheit in München

Mit diesem Denkmal am Platz der Freiheit werden beispielhaft Menschen gewürdigt, die die aktiv Widerstand leisteten gegen das Nazi-Regime. Ihr Beispiel kann und soll als Anregung und Ermutigung für Gegenwart und Zukunft dienen. Wir wünschen sehr, dass dieses zunächst zeitlich begrenzte Denkmal dauerhaft erhalten bleiben kann und damit der Widerstand gegen Rechtsextremismus, Rassismus und [...]

Von |2017-08-09T13:17:27+00:00August 9th, 2017|

wegen Hexerey denunziert – gefoltert – verbrannt

In Eichstätt, am Domplatz 8 - in der ehemaligen Johanniskirche vom 25. August bis 15. September 2017 Eröffnung der Ausstellung am Freitag, 25. 08.2017 um 19 Uhr täglich von 11 bis 18 Uhr - Ausstellung mit Kunst und Dokumenten von Wolfram P. Kastner und Claus-Peter Lieckfeld 2017_Kastner_Eichstätt flyer Im Hochstift Eichstätt wurden [...]

Von |2017-08-09T13:13:46+00:00August 9th, 2017|

Münchner Erinnerungskultur: Ausstellungseröffnung am 27.07.17 um 12 Uhr

Das Verdi Kulturforum zeigt paralell zwei Ausstellungen zu dem Thema: Wolfram Kastner: "Erinnerungskultur" am Beispiel Widerstandsdenkmal am München-Neuhausener "Platz der Freiheit" und weitere Widerstandskämpef/innen aus dem gewerkschaftlichen Bereich 24. Juli 2017 bis 19. Oktober 2017 und Fotografien von Vera Botterbusch: "Am anderen Ende der Geschichte Verdi Kulturforum Bayern Paris- eine Erinnerung" [...]

Von |2017-07-16T18:01:13+00:00Juli 16th, 2017|

Gustav-Landauer-Stele am Waldfriedhof fertig gestellt

Donnerstag, 29. Juni 2017, wurde zu zwei Veranstaltungen im Süden Münchens zu Gustav Landauer ( https://de.wikipedia.org/wiki/Gustav_Landauer ) eingeladen: Eine Stele im Waldfriedhof ... Der Stadtrat der Landeshauptstadt München ließ eine neue Stele an die Stelle der von den Nazis zerstörten 5.30 m hohen Erinnerungs-Säule der Freien Arbeiter-Union und vieler Spender für Gustav Landauer und Kurt [...]

Von |2017-07-01T11:58:38+00:00Juli 1st, 2017|

Wehrmacht und Kriegsverbrechen in Bayern bis heute

Die rechten Strukturen in der Alpenfestung sind noch aktiv und stabil, bis in die Justiz. Diese hatte nie oder selten ihre Beteiligung im "3.Reich" eingestanden und bereut, sondern wegdiskutiert. Unschuldig bis heute? Wer erinnert sich, wie lange die Todesurteile der Geschwister Scholl und ihrer Freunde "gültig" waren? Bericht im Deutschlandfunk über Wolfram Kastner und den [...]

Von |2017-07-01T11:30:24+00:00Mai 13th, 2017|

Einladung „150 Jahre Kurt Eisner“ So 7. Mai, 11h Landtag

zum 150. Geburtstag von Kurt Eisner veranstaltet die BayernSPD-Landtagsfraktion eine Feierstunde im Landtag, zu der wir Sie herzlich einladen möchten. Sonntag, 7. Mai, 11:00 Uhr Anmeldung unter: empfang@bayernspd-landtag.de Leiten Sie die Einladung im Anhang gerne auch an andere Interessierte des Vereins "Das andere Bayern" weiter. Danke und mit freundlichen Grüßen Johannes Ehrlicher BayernSPD Landtagsfraktion Maximilianeum [...]

Von |2017-05-15T15:58:53+00:00April 6th, 2017|

Revolutionär und Ministerpräsident – Kurt Eisner (1867-1919)

12.05. – 08.10.2017 Revolutionär und Ministerpräsident –Kurt Eisner (1867-1919) Das Münchner Stadtmuseum zeigt eine Ausstellung zum 150. Geburtstag von Kurt Eisner (Berlin 1867 – München 1919), dem ersten Ministerpräsidenten Bayerns. Er wurde nach nur rund 150 Tagen Regierungszeit am 21. Februar 1919 auf offener Straße erschossen. Im Fokus steht der publizistische und politische Werdegang einer [...]

Von |2017-05-15T15:58:53+00:00Februar 26th, 2017|

Faulhaber 21.2.1919: Ängstlicher Ohrenzeuge des Mordes

Der Mord an Kurt Eisner könnte auch anders erzählt werden, und die Varianten der Nazi-Propaganda hängen noch über der ganzen Geschichte: Auch der königstreue Kardinal Faulhaber hatte seine Rolle in der Sache: Nach dem Gottesdienst zur Eröffnung des Landtages am 21.2.1919 fünf Minuten vor 10 hörte er erst einen, dann fünf Schüsse ... theologie.geschichte Beihefte, Nr. [...]

Von |2017-05-15T15:58:54+00:00Februar 20th, 2017|